Startseite

alt

SK Fichtenberg – TSV Althütte 4:0 (1:0)

Viechbergelf rettet Saison

Die SK Fichtenberg landete in einer spannungsgeladenen Partie einen deutlichen 4:0-Sieg

und schickt die Gäste aus Althütte gleichzeitig zurück in die Kreisliga B. Da parallel auch

die SVG Kirchberg/Murr und der FC Viktoria Backnang II Federn ließen, vermeidet die

SKF sogar die Relegation.

Die Partie begann zerfahren und beide Mannschaften sollten lange das Abstiegsgespenst

im Nacken haben. Die Gäste aus Althütte hätten schon früh in Führung gehen müssen,

als Mario Kasian einen dicken Schnitzer in der SKF-Innenverteidigung beinah nutzen

konnte. Mario May im Tor der SKF wehrte das Leder mit starkem Reflex ab (12.). Kasian

hatte auch in Minute 36 den Führungstreffer auf dem Fuße, verpasste jedoch vor May.

Auf SKF-Seite blieben Marcel Schober (24.) und Frank Schäfer (26.) mit guten Chancen

glücklos. Als die über 250 Zuschauer schon allmählich mit dem Seitenwechsel rechneten,

fasste sich Außenverteidiger Andreas Rosenau ein Herz, setzte sich durch und bediente

den am langen Pfosten stehenden Nico Bulling, der mit einer sehenswerten Aktion die

1:0-Führung markierte (42.). Die Spannung war bis dato noch deutlich spürbar, auf den

anderen Plätzen lagen ausgeglichene Ergebnisse vor, was sich noch deutlich ändern sollte –

wie auch in Fichtenberg.

Die zweite Hälfte gehörte zunächst erneut dem TSV Althütte, der nun noch dringlicher

werden musste. Mario Kasian prüfte Mario May mit einem Schlenzer, den May mit einer

starken Parade entschärfen konnte (47.). Auch Jörg Bareiß blieb für seine Farben das

Glück verwehrt, Andreas Rosenau rettete für Mario May (58.). Althüttes Pulver war nun

verschossen, Nico Bulling setzte Daniel Papadopoulos stark in Szene, Papadopoulos

konnte nur durch Foul im Strafraum gebremst werden. Daniel Seibt übernahm die

Verantwortung und verwandelte sicher zur komfortablen 2:0-Führung (62.). Die

Viechbergelf bekam das Spiel nun zusehends in den Griff, auch auf den anderen Plätzen

ließen die Ergebnisse sukzessive Anlass zur Entspannung. In der Schlussphase schraubte

Fichtenberg das Ergebnis noch in die Höhe, als Marcel Schober nach toller Vorlage

von Nico Bulling das 3:0 erzielte (81.). Mit einem satten Distanzschuss hämmerte der

eingewechselte Simon Gutekunst das Leder zum 4:0 für einen sehenswerten Abschluss

in die TSV-Maschen (90.).

Fichtenberg kann sich nach einer sehr unruhigen und schwierigen Saison nun erleichtert

auf die kommende Saison in der Kreisliga A einstellen. Den zahlreichen und treuen Zuschauern

wird dann auch endlich wieder in der Heimat „am Viechberg“ Fußball geboten.

Tor: 1:0 N.Bulling (42./A.Rosenau), 2:0 D.Seibt (62.Foulelfmeter/D.Papadopoulos),

3:0 M.Schober (81./N.Bulling), 4:0 S.Gutekunst (90.)

SK Fichtenberg: M.May, A.Rosenau, A.Copandean (88. H.Kühnle), D.Seibt, S.Arndt,

M.-K.Aller, J.Paxian, D.Papadopoulos (88. J.Feucht), F.Schäfer (65. S.Gutekunst), M.Schober,

N.Bulling (83. M.Renz)

Wir bedanken uns herzlich bei Euch Zuschauern für die tolle und großartige Unterstützung

und freuen uns auf Kreisliga-A-Fußball in der kommenden Saison – Mit Euch am Viechberg!!!